grip-architekten logo

Gemeinsam mehr erreichen!

WILLKOMMEN BEI GRIP-ARCHITEKTEN!

Diese Themen sind uns bei der Entwicklung unserer Projekte sehr wichtig. Deshalb arbeiten wir gerne mit Menschen zusammen, die Ihre Umgebung auf positive Art verändern und gestalten wollen.

 

Unsere Umwelt liegt uns am Herzen- daher versuchen wir neben ästhetischen Aspekten auch auf die ökologische Verträglichkeit unserer Bauwerke zu achten. Bei unserer Arbeit verbinden wir zeitgenössisches Design mit modernen Holzbau-Methoden und versuchen so einen aktiven Beitrag zu Ressourcenschonung zu leisten.

 

KLETTERHALLENBAU

Das »[bow]system« ist ein neuartiges Baukastensystem für Kletterhallen bei dem das Gebäude zur bekletterbaren Skulptur wird. Dieses Bausystem bietet neue Möglichkeiten im Kletterwanddesign und ist darüber hinaus sogar günstiger und umweltfreundlicher als konventionelle Kletterhallen.

Als leidenschaftliche Kletterer ist es für uns besonders reizvoll neue Wege im Kletterhallenbau einzuschlagen. Durch die Verbindung des Gebäudes mit den Kletterwänden entstehen ungeahnte Möglichkeiten für das Design.

KLETTERSKULPTUREN

Diese einzigartige, mobile Boulderwand kann einfach zerlegt und transportiert werden. Die Skulptur benötigt keine Betreuung oder Sicherung und kann somit öffentlich frei zugänglich aufgestellt werden.

Als zusätzlichen Nutzen kann das BOULDER-WONDER ganz einfach in eine Outdoor-Kinoleinwand umgebaut werden.

Der K2 im Maßstab 1:1000 kann in Spital am Pyhrn von den BesucherInnen des Gerlinde Kaltenbrunner Museums beklettert werden. Auf dem Weg zum Gipfel erfährt man Wissenswertes über diesen bemerkenswerten Berg.

Im Gegensatz zum großen Bruder ist die kleine Version mit einem Klettersteigsystem versichert.

Die bekletterbaren Bienenwaben türmen sich bis auf eine Höhe von 16m. Die Struktur bieten vielseitige Möglichkeiten zur Routensetzung!

Dank des Vordaches kann auch bei schlechtem Wetter geklettert werden.

Die Boulderbox ist eine bekletterbare Skulptur und bietet  interessante Routen für jedes Schwierigkeitsniveau. Die Klettergriffe werden individuell auf die witterungsfesten Kletterwandpaneele geschraubt.

Aufgrund ihrer Höhe von 3m ist sie auch auf Kinderspielplätze einsetzbar.

Diese gut vier Meter hohe Boulderwand wurde im öffentlich-zugänglichen Hofbereich eines großen Wohnbaus im Nordbahnhof-Viertel in Wien errichtet.

Die in die Betonschalung eingelegten Bretter strukturieren die Betonwand und dienen zusätzlich zu den Kunststoffgriffen als Tritte und als Griffe.

Der Freilufttrainer in unmittelbarer Nähe ist ein leicht zugängliches Trainingsgerät, das Erwachsene zum Sport unter freiem Himmel einlädt- ohne Mitgliedschaft und Jahreskarte.

Wer hinkommt kann sofort loslegen. Die auf den Tafeln vorgeschlagenen Übungen sind simpel und stärken die im Büroalltag vernachlässigten Muskelgruppen.

ÖKOLOGISCHER GEWERBEBAU

CSB (Community Supported Building) setzt altbewährte, gemeinschaftliche Baumethoden in einen aktuellen gesellschaftlichen, juristischen und gewerblichen Rahmen.

 

Ziel ist es eine kostengünstige, ökologische und gesamtheitlich-langfristig sinnvolle Alternative zu den gängigen Gewerbebauten in Industriebauweise zu entwickeln.

 

Gewerbetreibende die neue Gewerbehallen benötigen, sollen in Zukunft die Möglichkeit haben, sich für ökologisches Bauen entscheiden zu können, ohne dabei mehr finanzielle Mittel aufwenden zu müssen. Ökologische und qualitativ hochwertige Architektur, die auch Wert auf Ästhetik legt, soll ohne monetären Mehraufwand realisierbar sein.

ARCHITEKTURBERATUNG

Um BauherrInnen auch unterstützen zu können die sich aufgrund von Kostendruck oder anderer Umstände keinen Architekten leisten möchten oder können bieten wir auch individuelle Unterstützung in geringerem Umfang an.

Unabhängig ob private- oder gewerbliche Bauherren- oft kann man schon in einem wenige Stunden dauernden Gespräch neue Ideen und Anregungen für die Gestaltung und Organisation des eigenen Projektes entwickeln.

BAUGRUPPENPROJEKTE

Wir sind der Meinung, dass ein Gebäude nur dann von allen Nutzern gerne benutzt, belebt und weiterentwickelt wird, wenn auch alle Beteiligten beim Entstehungsprozess der entsprechenden Strukturen mit-entscheiden können. Daher ist eine gute Kommunikation innerhalb der Gruppe und gut strukturierte Entscheidungsfindungsprozesse- vor allem bei Projekten mit mehreren Beteiligten- sehr wichtig.

Als taugliches Mittel zum Erreichen von Entscheidungen mit denen sich alle innerhalb einer Gruppe identifizieren können hat sich die soziokratische Selbstorganisation herausgestellt. Diese Organisationsstruktur bietet Partizipationsmöglichkeiten für alle Beteiligten und führt oft zu Ergebnissen mit denen man im Vorhinein nicht gerechnet hat.

Gemeinsam ist man eben doch oft klüger als Alleine!

grip architekten

www.grip-architekten.com

 

Architekt DI Philipp Stromer

Staatlich befugter und beeideter Ziviltechniker

 

+43 (0)650 / 635 38 84

office[at]grip-architekten.com

 

Schönbrunner Straße 31/11

A-1050 Wien

Impressum

english